Tierarztpraxis

Dr. med. vet. Klaus-Peter Schwesig: Tel. 05231 - 34 21 8

Mikrowellen-Therapie

Dass Mikrowellen Gewebe erwärmen, ist nichts Neues und kennt jeder aus der Küche.

In der Medizin wird diese Eigenschaft schon seit 1928 angewandt und ist unter dem Begriff der DIATHERMIE etablierte physikalische Behandlungsmethode. Dabei durchfließen elektromagnetische Schwingungen die Körpergewebe und bewirken dabei eine therapeutisch erwünschte Wärmeentwicklung und damit eine Zunahme der Blutzirkulation und einen verbesserten Stoffwechsel. Dabei wird die Muskulatur am stärksten erwärmt.

Ein zusätzlicher positiver Effekt als reflektorische Wirkung ist, die in den korrespondierenden Reflex-Arealen der Gegenseite und der zu den Reflexzonen gehörenden inneren Organen auftretende vermehrte Durchblutung und Erwärmung therapeutisch zu nutzen.

Einsatzgebiete sind: