Tierarztpraxis

Dr. med. vet. Klaus-Peter Schwesig: Tel. 05231 - 34 21 8

Gold-Akupunktur

Zur dauerhaften Stimulation diverser ausgesuchter Akku Punkte, die ein Tierleben lang anhält, werden kleine 24-karätige Goldkügelchen oder -stäbchen unter OP-Bedingungen steril an die betreffenden Akku Punkte implantiert. Der korrekte Sitz der Implantate muss stets per Röntgenbild kontrolliert werden.

Die Wirkung wird über eine Verbesserung des örtlichen Stoffwechsels (insbesondere im Entzündungsgebiet an den großen Gelenken) vermittelt, sodass die schmerzauslösende Ursache und folglich der Schmerz selbst beseitigt werden. Durch das Mitbehandeln auch der sog. Fernpunkte nach den Regeln der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird nicht nur das betroffene Gelenk, sondern der gesamte Bewegungsapparat wieder mobiler gemacht. Eine Verbesserung des Gangbildes setzt frühestens nach 2 Tagen, spätestens aber nach 2 Wochen ein.

Da die Gold-Akupunktur ein einmaliger Eingriff ist, kann dadurch die Gabe teurer schmerzstillender, die Leber und Niere belastender Medikamente drastisch reduziert, wenn nicht sogar ganz eingestellt werden.

Der Eingriff ist völlig frei von evtl. Wund-Nachsorge oder Nebenwirkungen.

Einsatzgebiete: