Tierarztpraxis

Dr. med. vet. Klaus-Peter Schwesig: Tel. 05231 - 34 21 8

Ultraschall-Zahnsteinentfernung

Die Zahnsteinentfernung als eine wichtige Prophylaxe und Therapie von Zahnerkrankungen wird in der Zahnmedizin als PZR (professionelle Zahnreinigung) mittlerweile als Standardvorsorge geschätzt.

Wurden früher die Zahnbeläge noch mit gebogenen scharfen Kratzern mechanisch von Hand entfernt, so wird in fortschrittlichen Praxen schon seit Langem die den Schmelz schonende Ultraschall-Technik eingesetzt.

In den beim Kratzen entstehenden mikroskopisch kleinen Furchen und Rinnen siedelt sich sofort wieder in kürzester erneut Zahnstein an und macht so die vorausgegangene Behandlung zunichte.

Entgegen der landläufigen Meinung ist die Zahnsteinentfernung also keine rein "kosmetische" Behandlung oder gar Geldschneiderei, sondern in erster Linie Langzeitschutz vor funktionellen Herzerkrankungen (Klappenschäden durch Bakterienansiedelung aus vereiterten Zahnfächern), deren Therapie nicht nur eine lebenslange teure Tablettengabe zur Blutdrucksenkung erforderlich macht, sondern zudem langfristig die Kosten einer einmal jährlichen Zahnsteinentfernung bei weitem übersteigt.

Lassen Sie daher bei Ihrem Tier eine mindestens zweimalige Gebisskontrolle pro Jahr, gekoppelt mit einer gründlichen Herzuntersuchung durchführen, um diesen Langzeitschäden sinnvoll vorzubeugen!