Tierarztpraxis

Dr. med. vet. Klaus-Peter Schwesig: Tel. 05231 - 34 21 8

Ohr-Akupunktur

Die Ohr-Akupunktur ( Aurikulotherapie) ist eine Diagnostik- und Therapiemethode, die allein oder in Kombination mit den korrespondierenden Körperpunkten der traditionellen chinesischen -> Akupunktur (TCM) und/oder der -> Laser-Akupunktur angewendet werden kann. Mit ihr lassen sich in erster Linie (auch therapieresistente) Schmerzen und Lahnheiten, aber auch andere funktionelle organische Störungen behandeln.

Im Ohr sind - wie auch beim Menschen - das Skelettsystem und die Organe abgebildet und der Behandlung zugänglich. Sie repräsentieren auf engstem Raum ein funktionelles Gesamtbild des Organismus und reagieren schon, bevor es zu klinisch sichtbaren Erscheinungen kommt. Sie reagieren aber erst, wenn die betreffenden Funktionskreise gestört sind.

Bezüglich des Wirkprinzips sind Körper- und Ohr-Akupunktur identsich. Man vermutet komplexe neuronale Mechanismen in beide Richtungen zwischen den Ohrpunkten und den Organen bzw. Skelettteilen, die eine übrig gebliebene Verbindung aus der Embryonalentwicklung des späteren Nervensystems darstellen.

Besonders schöne Erfolge erzielt man z.B. mit der Therapie der Teckellähme ( Bandscheibenvorfall ), wobei es in Kombination mit der Homöopathie und der Reizstrom-Therapie (-> TENS) zu dauerhafter Heilung nach schon wenigen Sitzungen kommen kann.

Einsatzgebiete: